Tanze mit Raketenschuhen

 

Wissenschaftsgedichte (Alex Dreppec) &

Podiumsgespräch "10 Jahre Science Slam"

 

2.12.2016 20 Uhr Theater im Pädagog TIP Pädagogstr. 5, 64283 Darmstadt

 

 

Tanze mit Raketenschuhen – Dance with Rocket Shoes

 

Alex Dreppec ist ein Besessener. Besessen vom Glauben an die Kraft humoristischer Poesie. Wer erinnert sich nicht an ‚Die Doppelmoral des devoten Despoten‘ (erschienen 2003 in der legendären Eremiten-Presse)? Oder den 2015 im chiliverlag erschienenen ‚Glasaugenstern‘? Seine witzigen Gedichte finden sich ebenso im anerkannten ‚Conrady‘ wie in ‚Hell und Schnell‘ (555 komische Gedichte aus 5 Jahrhunderten), herausgegeben von Robert Gernhardt. 2004 erhielt er den renommierten Wilhelm-Busch-Preis für humoristische Versdichtung. Aber auch auf den Poetry-Slam-Bühnen war Alex Dreppec immer ein gefragter Name.

Ein anderes Anliegen des promovierten Psychologen war bisher viel weniger bekannt: Die Verständlichkeitsforschung. Bereits 2001 erschien sein Standardwerk ‚Verstehen und Verständlichkeit‘; einige Jahre später entwickelte er für die Wissenschaftsstadt Darmstadt das Format ‚Science Slam‘. Die weltweit erste Veranstaltung dieser Art organisierte er 2006 in der Darmstädter Stoeferle-Halle. Wissenschaftliche Forschung soll dabei in begrenzter Zeit allgemeinverständlich dargeboten werden. Mittlerweile hat der Science Slam einen weltweiten Siegeszug angetreten – und nur wenige wissen, dass er in Darmstadt von Alex Dreppec erfunden wurde.

Nach diesem Erfolg war es nur konsequent, wenn Dreppec versuchte, verständliche Wissenschaft und komische Versdichtung zu vereinen. Gleichzeitig übersetzte er seine Werke in die englische Wissenschaftssprache. Schon bald erschienen sie in den amerikanischen Zeitschriften ‚Cincinnati Review‘ oder ‚Notre Dame Review‘. Auch das britische Magazin ‚Orbis‘ druckte nun Alex Dreppec.

Beispiel 1: Akzentuierung (für Psychologen)

Frau Sieda war ängstlich, denn sie
litt sehr unter Spinnen-Phobie
Eine Gegenkonditionierung
verhalf zur Akzentuierung
Nun süßt sie die Spinnen mit Süßli
und schneidet sie sich dann ins Müsli

Im Laufe der Jahre kamen so viele witzige Wissenschaftsgedichte zusammen, dass der chiliverlag sie in dem zweisprachigen Werk ‚Tanze mit Raketenschuhen‘ veröffentlichte. Geordnet nach Sozial-, Geistes- und Naturwissenschaften findet der Leser herrliche Ergüsse fröhlicher Forschungsarbeit. Dem Verfasser kam es offensichtlich nicht nur darauf an, fundiertes Wissen in knapper poetischer Form zu vermitteln – immer wieder lässt der Leser das Buch sinken, um über eine Pointe zu lachen. Gerade der Humor der Wissenschaftler hat den Science Slam ja so populär werden lassen.

Beispiel 2: Herzschrittmacher (für Elektrotechniker)

Sieh: Schienenbahnen für Trillionen zahme Elektronen,
die wir zu krönen planen auf Platinen-Großmissionen,
zack, zack, steck die Dose auf den Schockerstecker,
weck den letzten Schläfer mit Elektroschockerwecker,
bis bei Elektro-Techno frei die Funken sprühen,
vom Technik-Techtelmechtel alle Lampen glühen,
bis die Ovationen dröhnen, denn am Ende dienen
unsren Spleens die schönsten aller kühnen Maschinen.

Sieh: Steh’n im Tal und auf den Bergen hoch die Haare
im Wind durch wahre Wunderwerke, Windkraft-Exemplare,
dann wird das alle faszinieren und elektrisieren
und in breiten Strömen sämig Strom für uns kreieren.
Wir bau’n mit Speed Metal im Kopf den Herzschrittmacher
und zum Elektro-Widerstand den Widersacher.
Der Morsecode der fein geplanten Hochspannungskaskaden
lässt froher Nutzer Waden in Warmwasserschwaden baden.

Diese Gedichte sind jedoch nicht nur leicht lesbar; sie eignen sich exzellent dazu, im fröhlichen Zusammensein vorgetragen zu werden. Das gilt ebenso für die englischen Übertragungen. Ohne weiteres könnte man sich vorstellen, dass der Science Slam durch solche Verse einen völlig neuen ‚Drall‘ erhält – oder einen entsprechenden ‚Spin‘, wie die Teilchenpyhisker zu sagen pflegen. Die Sammlung erscheint im chiliverlag, pünktlich zu den siebten Deutschen Meisterschaften im Science Slam, bei denen gleichzeitig gefeiert wird, dass diese Form des wissenschaftlichen Kurzvortrages vor zehn Jahren von Alex Dreppec erfunden wurde.

© Marc Mandel

 

Alex Dreppec, Tanze mit Raketenschuhen Dance with Rocket Shoes: Wissenschaftsgedichte Science Slam Poetry
180 Seiten chiliverlag, November 2016
Deutsch – Englisch

ISBN 978-3943292503

 

Quelle: http://lyrikgesellschaft.de/pappalappa-mirzapan-tanze-mit-raketenschuhen/

Unsere Sponsoren
Unsere Sponsoren